Über uns

 

ALTE PELLE

Klassische Lederbekleidung passt am besten, wenn man sie als Einzelstück anfertigen lässt

 


Ganz im Sinne alter Handwerkstradition führt Hans Peter Geisel sein Geschäft (Motorradbekleidung Geisel, Ringstraße 21, 72285 Pfalzgrafenweiler-Bösingen).

Mit Hilfe von drei Mitarbeitern liefert er jedem Kunden genau die lederne Motorradbekleidung, die dieser sich wünscht. Dass er häufig um moderne Variationen oder stilechte Replicas der zeitlosen Harro-Modelle aus den 60er und 70er Jahren gebeten wird, liegt in der Geschichte des Hauses Geisel begründet. Der Vater, Kurt Geisel, gründete zu Beginn der 50er Jahre in Pfalzgrafenweiler-Bösingen als Schneidermeister den Betrieb.

Mitte der 50er Jahre übernimmt die Firma Geisel im Lohnauftrag die Fertigung von Lederjacken und -Kombis für den damaligen Marktführer aus dem Raum Nagold.

Bis Mitte der achtziger Jahre änderte sich daran nichts.

Danach wurde im Hause Geisel eine Zeit lang im Lohnauftrag für die Firma Schwabenleder Jacken, Hosen und Kombis angefertigt.

Mitte der 80er Jahre übernahm der Sohn Schneidermeister Hans Peter Geisel, nunmehr Firmenchef, den Betrieb und verwendet seine alten Original-Schnittmuster für Jacken Hosen und Kombis bis heute.

So ist es kein Problem, bei ihm eine Jacke oder eine Kombi angepaßt zu bekommen, die ihren vierzig Jahre alten Geschwistern aufs Haar gleicht.

Gleichzeitig kann das 1,3 Millimeter starke Rindleder nach Gusto variiert werden. Bunte Farben, Spezialschaum-Protektoren, Schaumstoffpolster, Maß- oder Konfektionsgrößen - alles ist möglich! Ganz gleich ob "' Rennweste" oder seitlich geschnürte Lederjeans....